Kameras für indirekte Detektion (>20 keV)
Unser PartnerAndor Oxford Instruments

Kameras für indirekte Detektion (>20 keV)

iKon HF und Zyla HF von Andor Technology

Für energiereiche, harte Photonenstrahlung oder Teilchen im Bereich von ca. 14 keV bis 100 keV werden bevorzugt Kameras mit indirekten Detektionsverfahren eingesetzt. Zur indirekten Detektion werden z.B. Materialien wie Szintillatoren oder Phosphor verwendet, um einfallende Röntgenphotonen oder Elektronen in Photonen einer Strahlung im sichtbaren Bereich umzuwandeln, die dann vom Sensor detektiert werden können. Wir bieten CCD- und sCMOS-Technologien an, die jeweils eigene Vorteile in Punkto Rauscheigenschaften und Bildraten aufweisen.

Eigenschaften
  • Back-Illuminated-CCD- und sCMOS-Technologie mit gekoppeltem Faseroptikfenster
  • Pixelgrößen 13,5 µm und 6,5 µm
  • Thermoelektrische Kühlung bis -35°C für vernachlässigbar geringen Dunkelstrom
  • Hochwertiger 16-Bit-A/D-Wandler für niedriges Ausleserauschen
  • Optionales Beryllium-Fenster und Szintallor-Bildschirme

Weitere Informationen

Die indirekte Abbildung von energiereichen Photonen und Teilchen ist hoch effizient, wenn Licht vom Szintillator direkt auf den Sensor gelangt. Das direkte Bonden einer faseroptischen Platte an den CCD- oder sCMOS-Sensor vereinfacht eine kompakte optische Geometrie mit minimalem Lichtverlust. Je nach den Versuchsanforderungen im Hinblick auf Sichtfeld, Bildrate und Rauschverhalten bieten wir unsere iKon-L HF-CCD-Kamera oder die Zyla-HF-sCMOS-Kamera an. Szintallatorschirme mit hohen Lichtdurchsatz oder hoher Transmission können zusätzlich eingesetzt werden. Wenn das Eindringen von sichtbarem Licht verhindert werden muss, kann ein Berylliumfenster zwischengeschaltet werden. Die Detektoren iKon und Zyla sind voll in die Steuersoftware EPICS integriert, die häufig in größeren Anlagen mit Echtzeitstrahlüberwachung eingesetzt  werden.

Spezifikation

pdf
iKon-L_HF.pdf
1.70 MB
iKon-L HF 936 (2048 x 2048 x 13 µm)
pdf
Zyla_5.5_HF.pdf
5.71 MB
Zyla 5.5 HF (2560 x 2160 x 6.5 µm)

Anwendungen

Elektronenmikroskopie
Röntgendiffraktion
Neutronentomographie
Plasmadiagnostik
Röntgentomographie

Downloads

Scintillators for high energy detection
Scintillators for high energy detection
Detection of high energy radiation
Detection of high energy radiation
Software for Andor cameras
Software for Andor cameras
Liquid cooling system EXT-440
Liquid cooling system EXT-440

Videos

Referenzkunden

TitleAuthor(s)InstituteYearSpectrograph/
Detector
Three-dimensional phase sensitive X-ray imaging
of fatigue damaged carbon-fiber-reinforced polymers
Hildebrand, M. LeckDepartment of Analytical Measurement Technology, Faculty of Natural Sciences and Technology,
University of Applied Sciences and Arts Göttingen
2016Zyla-5.5X-FOR
EMCCD based Single Photon Emission Microscope System for I-125 Imaging in Small Animals L. J. Meng Nuclear, Plasma and Radiological Engineering, University of Illinois, Urbana, USA2007

iXon DF897-FB

Kontakt

Olaf Koschützke
Olaf Koschützke
Markus Krause
Markus Krause
Dr. Thorsten Pieper
Dr. Thorsten Pieper

Kontakt

Quantum Design GmbH

Im Tiefen See 58
64293 Darmstadt
Germany

Telefon:+49 6151 8806-0
Fax:+49 6151 8806920
E-Mail:germany@qd-europe.com
Cookie Hinweis Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzhinweise
Olaf KoschützkeProdukt Manager - Andor - Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern
+49 6151 8806-43
koschuetzke@qd-europe.com

Markus KrauseProdukt Manager - Andor - Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thueringen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
+49 6151 8806-558
krause@qd-europe.com

Thorsten PieperProdukt Manager - Andor - Bayern, Baden-Wuerttemberg, Österreich
+49 6151 8806-754
pieper@qd-europe.com