Standalone-Röntgenkameras
Unser PartnerAndor Oxford Instruments

Standalone-Röntgenkameras

iKon SY und Newton SY von Andor Technology
Mit den Systemen iKon SY und Newton SY bietet Andor Detektorlösungen für die Detektion weicher Röntgenstrahlung unter Umgebungsbedingungen (“in-air”). Diese Sensoren mit quadratischen Formaten für Bildgebung und Spektroskopie eignen sich hervorragend für die Forschung mit niedrigem Photonenfluss. Sichtbares Licht wird durch ein integriertes Berylliumfolien-Fenster geblockt. Dieses Fenster blockiert sichtbares Licht und lässt Photonen mit einer Energie von mehr als 2 keV durch.Eigenschaften
  • Front- und Back-Illuminated-CCD-Sensoren in einem Vakuumgehäuse
  • Pixelgrößen 13 µm, 13,5 µm und 26 µm
  • Thermoelektrische Kühlung bis -100°C für vernachlässigbar geringen Dunkelstromcurrent
  • Hochwertiger 16-Bit-A/D-Wandler für niedriges Ausleserauschen
  • Berylliumfolienfenster mit einer Dicke von 200 µm

Weitere Informationen

Bei Experimenten mit Röntgenquellen ohne Vakuumkammer ist die Absorption der Strahlung durch die Luft problematisch. Andererseits lässt sich ein vorne gegenüber der Umgebungsluft offener CCD-Sensor aufgrund der Gefahr der Kondensation nicht kühlen. Um lange Integrationszeiten zu ermöglichen, bieten wir CCD-Detektoren, die für eine autonome Detektion ausgelegt sind. Ein 200-µm-Berylliumfolie dient als Schnittstelle und garantiert eine dauerhafte Vakuumabdichtung des Sensors. Diese Technologie ermöglicht eine Kühlung bis -100°C und macht damit lange Integrationszeiten möglich. Die iKon- und Newton-Detektoren sind voll in die EPICS-Steuersoftware integriert, die häufig in größeren Anlagen mit Echtzeitstrahlüberwachung zum Einsatz kommt.

Spezifikation

pdf
Newton_SY.pdf
1.33 MB
Newton SY 940 (2048 x 512 x 13.5 µm)
pdf
iKon-L_SY.pdf
1.28 MB
iKon-L SY 936 (2048 x 2048 x 13 µm)
pdf
iKon-M_SY.pdf
1.57 MB
iKon-M SY 934 (1024 x 1024 x 13 µm)

Anwendungen

Plasmadiagnostik
Bildgebung mit weicher Röntgenstrahlung
Röntgendiffraktion
Röntgenspektroskopie
Röntgentomographie

Downloads

Liquid cooling system EXT-440
Liquid cooling system EXT-440
Detection of high energy radiation
Detection of high energy radiation
Software for Andor cameras
Software for Andor cameras
X-ray damage
X-ray damage

Kontakt

Olaf Koschützke
Olaf Koschützke
Dr. Thorsten Pieper
Dr. Thorsten Pieper
Markus Krause
Markus Krause

Kontakt

Quantum Design GmbH

Im Tiefen See 58
64293 Darmstadt
Germany

Telefon:+49 6151 8806-0
Fax:+49 6151 8806920
E-Mail:germany@qd-europe.com
Cookie Hinweis Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzhinweise
Olaf KoschützkeProdukt Manager - Andor - Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern
+49 6151 8806-43
koschuetzke@qd-europe.com

Thorsten PieperProdukt Manager - Andor - Bayern, Baden-Wuerttemberg, Österreich
+49 6151 8806-754
pieper@qd-europe.com

Markus KrauseProdukt Manager - Andor - Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thueringen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
+49 6151 8806-558
krause@qd-europe.com