Unser PartnerQuantum Design

1.7 K Optischer Kryostat

Cryostation - Crossover Premium-Serie von Montana Instruments

Dieser optische Kryostat mit niedrigen Vibrationen vereint die einfache und vollständig automatisierte Kühlung Ihrer Probe auf 1.7 K über einen geschlossener Helium Kreislauf mit einem Benchtop Design. Das System kann leicht auf einem optischen Tisch installiert werden und bietet flexiblen Freistrahl Zugang an mehreren Seiten. 

Eigenschaften
  • 1,7K - 350K Temperaturbereich
  • Integration von hoch-NA Objektiven
  • Push-button Kontrolle mit präziser Temperatursteuerung
  • > 20 mW Kühlleistung
  • < 20 nm Vibrationen (Peak-to-Peak)

Weitere Informationen

Der geschlossene Kreislauf (kryogenfrei) wird über einen Gifford-McMahon (GM) 2-Stufen-Kryokühler realisiert. Dieser führt eine feste Zufuhr von Heliumgas zu den Kühlstufen im Kaltkopf. Durch die close-cycle Technologie werden Kosten gespart und Langzeit-Messungen müssen nicht länger durch das Nachfüllen von Helium unterbrochen werden.

Der Kaltkopf wird von einen Heliumkompressor mit variabler Geschwindigkeit angetrieben. Die Variable-Flow-Technologie optimiert die Eingangsleistung, um Energieverschwendung zu vermeiden und die Lebensdauer des Kaltkopfs zu verlängern.

Die Probenkammer, das Herzstück eines jeden optischen Experiments, wird direkt auf jeden optischen Tisch montiert. Verschiedene Versuchsaufbauten lassen sich leicht um das Instrument herum installieren, wobei der Proben- und optische Zugriff erhalten bleibt. Die flexible Montage kann um 45° oder parallel zum Lochmuster jedes optischen Tisches stattfinden.

Die Cryostation xp100 ist optimiert für die empfindlichsten Experimente. Typische vibrationsfördernde Komponenten des Kühlsystems werden mit abgestimmten Dämpfern in einem separaten, freistehenden Gehäuse isoliert. Dadurch werden die Basisvibrationen der Probe wesentlich reduziert, ohne dass dazu aufwändige externe Stützen oder spezielle Tische erforderlich sind.
Eine proprietäre Probenwechselbarriere sorgt für die thermische- und Vakuum-Trennung des Kühlsystems und der Probenplattform. Dadurch entsteht ein effizienter Kühlzyklus, da das Erwärmen und Abkühlen der Probenplattform unabhängig vom Rest des Systems sind. Das ermöglicht schnellere Probenwechselzyklen mit entsprechend hohen Probendurchsatz.

Die Kontrolle des Systems funktioniert über einen Touchscreen und einer eigens entwickelten Benutzeroberfläche mit Steuerungssoftware. Der Probenraum wird durch Abheben des äußeren Gehäuses (Vakuum-Gehäuse) und Strahlenschutz (Kalt-Gehäuse) freigelegt. Es sind verschiedene Probenmontageschemata und Positionssteuerungsoptionen verfügbar, einschließlich Faser- und Hochfrequenz-Durchführungen für die Einrichtung photonischer Sonden-Stationen. Das System verfügt über 2 vorinstallierte Hochfrequenzleitungen, 25 DC Leitungen und 3 optische Fenster. Hierbei sind alle Leitungen bereits thermisch angekoppelt und zusätzliche Thermometer-Anschlüsse sind verfügbar. Weitere Schnittstellenoptionen wie RF (Radio Frequenz), Glasfaser-, Gas- und zusätzliche Gleichstromverbindungen werden durch die verfügbaren Seitenwände in den Probenraum geleitet.

Der optische Zugang ist von allen Seiten mit mehreren radialen Anschlüssen und einem Fenster von Oben möglich. Hierdurch sind verschiedene Messgeometrien wie Transmission, Seitenreflexion und Overhead-Mikroskopie möglich. Eine hohe Sammeleffizienz bietet die hohe NA Option mit geringen Arbeitsabstand. Das Wechseln der Fenster ist sehr einfach und so ist es möglich verschiedene Wellenlängen und Anwendungsanforderungen abzudecken.

Für maximale Kühleffizienz liefert eine proprietäre LHe-Erzeugungs- und Rezirkulationsmethode gepumptes (Niederdruck) flüssiges Helium (LHe) zur Probenkammerplattform. Über die patentierte Schwingungsdämpfung werden die Vibrationen an der Probe auf gerade einmal 20 nm reduziert.

Anwendungen

Quantum Informations Wissenschaften
Ein-Photonen-Quellen
Ein-Molekül-Spektroskopie
Single Photon Sources
Kavitäten
Quantenpunkt Spektroskopie

Downloads

Cryostation® xp100
Cryostation® xp100

Videos

Kontakt

David Appel
David Appel
Dr. Tobias Adler
Dr. Tobias Adler

Kontakt

Quantum Design GmbH

Im Tiefen See 58
64293 Darmstadt
Germany

Telefon:+49 6151 8806-0
Fax:+49 6151 8806920
E-Mail:germany@qd-europe.com
Cookie Hinweis Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Wenn Sie unsere Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzhinweise
David AppelProdukt Manager - Kryotechnologie & Materialwissenschaften
+49 6151 8806-499
appel@qd-europe.com

Tobias AdlerProdukt Manager - Kryotechnologie & Materialwissenschaften
+49 6151 8806-479
adler@qd-europe.com