Kompaktsystem zur Messung physikalischer Eigenschaften

VersaLab von Quantum Design

Das PPMS VersaLab ist das erste tragbare System zur Messung physikalischer Eigenschaften von Quantum Design. Das Gerät bietet der Mehrzahl der Fähigkeiten des PPMS in einem kompakten Format und benötigt kein flüssiges Kryogen. Das System ist mit einem zweistufen Kühler für den supraleitenden Magnet und die Temperaturregelung ausgestattet und bietet vielseitige Möglichkeiten zur Messung physikalischer Eigenschaften bei minimalen Anforderungen an die Infrastruktur.

Eigenschaften
  • Voll automatische Messungen
  • Modulare Bauweise ermöglicht vielfältige Anwendungen
  • Temperaturbereich 50 K bis 400 K
  • Magnetfeld bis ±3 T
  • Kryogenfrei, kein Heliumgas-Verbrauch

Weitere Informationen

Eine neue Thermoschalterausführung im PPM- VersaLab-Kryostat ermöglicht einen Temperaturbereich von 50 K bis 400 K ohne Heliumgasverbrauch. Dabei gewährleistet das System die vollautomatische, moderne Temperaturregelung, die Kunden von QuantumDesign erwarten. Die Probenkammer des VersaLab hat die gleiche 25-mm-Bohrung, den gleichen isotermischen Bereich und die gleiche robuste Scheibenschnittstelle mit 12 Stiften und ist somit mit den PPMS-Probenscheiben kompatibel, hat aber eine kürzeren Gesamtlänge von ca. 350mm.

Das PPMS VersaLab ist mit einem kontaktgekühlten, schalterlosen supraleitfähigen 3-Tesla-Magnet ausgestattet, der über einen hybriden digital/analogen Magnet-Controller versorgt wird. Eine integrierten Magnetabschirmung hält die Fünf-Gauß-Linie innerhalb des Körpers des PPMS VersaLab, so dass diese Systeme näher an anderen empfindlichen Geräten aufgestellt und damit der Platz im Labor besser genutzt werden kann. Das PPMS VersaLab hat eine integrierte Kryopumpe und Vakuummeter zur Steuerung der Probenumgebung.

VersaLab Optix

In der Optix Variante wird das VersaLab um einen optischen Tisch erweitert. Es stehen sowohl ein Turnkey Raman-Spektrograf als auch ein optischer Messeinsatz mit offener Architektur zur Verfügung. Das System ist ideal um Photonik und Quanten-Elektronik mit Elektro-Transport und magneto-optischen Messungen bei tiefen Temperaturen und hohen Magnetfeldern zu kombinieren. Alle traditionellen VersaLab Optionen stehe auch für das VersaLab Optix zur Verfügung. Der optische Tisch bietet die Möglichkeit Freistrahl- oder Faserbasierte Experimente leicht zu integrieren.

Anwendungen

Magnetische Eigenschaften

  • Vibrationsmagnetometrie (VSM)
    - 1000 K Ofen
    - Optischer Probenhalter
    - FORC Option
  • AC Suszeptibilität
  • Drehmoment Magnetometrie
  • Messung bei sehr geringen Feldern
  • Druckzelle

Thermische Eigenschaften

  • Wärmekapazität
    - Rotator
  • Thermischer Transport
    - Thermische Leitfähigkeit
    - Thermoelektrischer Effekt

Mechanische Eigenschaften

  • Dilatation
  • Elastizität

Elektrische Eigenschaften

  • Elektro-Transport
  • Van der Pauw – Hall-Transport
  • Rotator
  • Druckzelle

Spektroskopie

  • Raman-Spektroskopie
  • FMR-Spektroskopie

Sub-Kelvin-Kühlsysteme

  • Helium-3-Kühler
    - Wärmekapazität
    - Elektro-Transport
  • Entmischungskühler
    - Wärmekapazität
    - Elektro-Transport
    - AC-Suszeptibilität

Experimente mit externer Hardware

  • Multifunktionseinsatz
  • Optischer Multifunktionseinsatz

Rastersondenmikroskopie

  • Rasterkraftmikroskop
  • Magnetkraftmikroskop
  • Rasterhallsondenmikroskop
  • Konfokalmikroskop

Downloads

The PPMS series
PPMS VersaLab
PPMS platform measurement otions
PPMS options compatibility table

Referenzkunden

"Ein VersaLab-VSM von Quantum Design einschließlich der Option Elektrotransport wurde an unser Institut geliefert und von einem Techniker von LOT-QuantumDesign GmbH installiert. Das Gerät wird intensiv für Magnetisierungsmessungen und die Messung des magnetoresistiven Effekts an magnetischen und thermoelektrischen Nanostrukturen im Temperaturbereich zwischen 50 K und 400 K in Magnetfeldern bis 3 Tesla genutzt." D. Görlitz, Multifunktionale Nanostrukturen, Universität Hamburg

Kontakt

David Appel
David Appel
Dr. Tobias Adler
Dr. Tobias Adler
Dr. Marc Kunzmann
Dr. Marc Kunzmann

Kontakt

Quantum Design GmbH

Im Tiefen See 58
64293 Darmstadt
Germany

Telefon:+49 6151 8806-0
Fax:+49 6151 8806920
E-Mail:germany@qd-europe.com
David AppelProdukt Manager - Kryotechnologie & Materialwissenschaften
+49 6151 8806-499
appel@qd-europe.com

Tobias AdlerProdukt Manager - Kryotechnologie & Materialwissenschaften
+49 6151 8806-479
adler@qd-europe.com

Marc KunzmannProdukt Manager - Kryotechnologie & Materialwissenschaften
+49 6151 8806-46
kunzmann@qd-europe.com