Insplorion X1 – optische Messungen für anspruchsvolle Bedingungen

Durch die Verwendung der Insplorion X1 Messzelle ist es möglich, Prozesse in oder auf Nanomaterialien und dünnen Schichten bei Temperaturen bis zu 600 °C zu untersuchen. Diese Studien werden in situ und in Echtzeit durchgeführt.

Bei der NPS-(„nanoplasmonic sensing“) Technologie von Insplorion werden metallische Nanopartikel (NP), in der Regel Ag oder Au, als lokale Sensorelemente genutzt um kleinste Änderungen im Dipolfeld um die NPs herum zu bestimmen, die z.B. durch Änderungen im Bedeckungsgrad der Sensoroberfläche mit Analyten, Strukturänderungen in demselben (z.B. durch Temperaturänderungen hervorgerufen) oder auch Änderungen in der Oxidationsstufe hervorgerufen werden.

Typische Anwendungsbeispiele sind:

  • Untersuchung von Katalyseprozessen
  • Sintern von (Nano-)Partikeln
  • Gasadsorption und Speicherung in porösen Schichten
  • Optische Nanokalometrie
  • Diffusion in porösen Schichten
  • Supported Lipid Bilayer
  • Molekulare Bindung und Erkennung
  • Drug delivery

Ansprechpartner

Dr. Raimund Sauter
Dr. Raimund Sauter

Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Kontakt

Quantum Design GmbH

Im Tiefen See 58
64293 Darmstadt
Germany

Telefon:+49 6151 8806-0
Fax:+49 6151 8806920
E-Mail:germany@qd-europe.com
Raimund SauterProdukt Manager - Life Science
+49 6151 8806-24
sauter@qd-europe.com