Spektralkameraserie FX – jetzt auch mit GigE-Interface

Von den Specim Kompaktkameras FX10 und FX17 wurden jetzt auch die ersten Varianten mit Gigabit Ethernet Interface ausgeliefert. 

Die Kameras der FX-Serie sind besonders klein, leicht und robust gebaut. Das Hauptaugenmerk liegt auf schneller und zielführender Integration in spezifische Anwendungen. Falls erforderlich kann auf Basis des mitgelieferten SDK die Kamerasteuerung einfach in kundeneigene Software eingebunden werden. Selbstverständlich sind die Kompaktkameras auch zu den Scannern von Specim kompatibel und können selbst auf UAVs oder anderen Fluggeräten mit einem entsprechenden Interface eingesetzt werden.

Besonders hervorzuheben ist neben der außergewöhnlich guten Transmission und spektralen Auflösung auch die hohe Datenrate. Die VisNIR Kamera FX10 (400 nm – 1000 nm) erreicht eine Vollbildrate von 330 Hz und die Nahinfrarotkamera FX17 (900 nm – 1700 nm) liefert schnelle 670 Bilder pro Sekunde. Durch Reduzierung der Zahl der spektralen Bänder kann die maximale Teilbildrate auf bis zu 15000 Bilder pro Sekunde gesteigert werden! Für diese besonders schnellen Prozesse ist die Kameraversion mit CameraLink-Interface erforderlich. Für eine einfache Integration in die Computerperipherie empfehlen sich die GigE-Varianten, da kein Frame Grabber Board notwendig ist. Die Datentransferrate über GigE ist allerdings limitiert, so dass bei hohen Bildraten nicht jedes Bild weitergegeben wird. 

Mehr über Hyperspektrale Kompaktkameras

 

Contact

Register

Newsletter registration

Contact

Quantum Design GmbH

Meerstraat 177
B-1852 Grimbergen
Belgium

Phone+32 230 84324
Mobil:+32 495 797175
E-mail:benelux@qd-europe.com