Das CryoCore – Optischer Kryostat zum kleinen Preis

Mit dem CryoCore bietet Montana Instruments (MI) erstmals ein günstiges Einsteigersystem an. Basistemperatur und Vibrationen sind etwas höher als in der Cryostation, schlagen die meisten anderen Kryostaten aber immer noch deutlich. Die Anzahl der Optionen ist abgespeckt, dafür kommt das CryoCore Basis-System bereits mit einer umfangreichen Grundausstattung. Fünf Sichtfenster, zwölf DC- und zwei HF-Durchführungen mit entsprechendem Probenhalter sind bereits enthalten. Wie alle Kryostate von MI ist auch das CryoCore ein Turnkey-System. Vakuum-System, Temperaturcontroller, Kaltkopf, Heliumkompressor und Touchscreen-PC sind Bestandteil jedes Kryostaten.
Das CryoCore kann wie eine optische Komponente direkt auf dem optischen Tisch installiert werden, ohne dass eine externe Aufhängung benötigt wird. Die Temperatur der Probe wird mit effizienter Leitungskühlung reguliert. Der Kryostat arbeitet vollständig automatisiert: Einfach die gewünschte Temperatur am Touchscreen einstellen und das CryoCore evakuiert den Probenraum, kühlt ein und stabilisiert die Temperatur.
Das CryoCore richtet sich an alle Anwender, die einen günstigen und trotzdem leistungsstarken Einsteiger-Kryostaten für empfindliche optischen Messungen suchen.

Spezifikationen

  • Temperaturbereich 4,9 K - 300 K
  • Vibrationen (peak-to-peak) < 100 nm
  • Geschlossener Heliumkreislauf

Mehr über optische Kryostate

Ansprechpartner

David Appel
David Appel

Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Kontakt

Quantum Design GmbH

Im Tiefen See 58
64293 Darmstadt
Germany

Telefon:+49 6151 8806-0
Fax:+49 6151 8806920
E-Mail:germany@qd-europe.com
David AppelProdukt Manager - Kryotechnologie & Materialwissenschaften
+49 6151 8806-499
E-Mail schreiben