Neugeborenengelbsucht – Kontrolle des Bilirubin-Therapielichts

Nach der Geburt baut der Körper von Babys überschüssige rote Blutkörperchen ab. Als Nebenprodukt fällt dabei der gelb-bräunliche Farbstoff Bilirubin an. Kann der von der noch nicht ausgereiften Leber nicht abgebaut werden, steigt sein Blutspiegel an und er lagert sich im Gewebe ab. Haut und Augen verfärben sich gelb. Diese Neugeborenengelbsucht ist meistens harmlos und klingt innerhalb weniger Tage wieder ab.

Bei einem von 50 Neugeborenen steigt der Bilirubinspiegel jedoch so weit an, dass es behandelt werden muss. Zum Glück gibt es eine einfache Lichttherapie, bei der das Baby fast nackt in einem Wärmebett mit blauem Licht der Wellenlänge 460 nm bestrahlt wird.
Dies bewirkt eine chemische Konformationsänderung des in der Haut des Neugeborenen eingelagerten Bilirubins. Dabei wandelt sich das zunächst wasserunlösliche, indirekte Bilirubin in ein gut wasserlösliches Strukturisomer um, welches problemlos mit der Galle ausgeschieden werden kann.
Um die Intensität dieses Therapielichts regelmäßig zu überprüfen, hat ILT zwei Bilirubin-Lichtmessgeräte im Programm – das ILT750-Bili und das ILT750-BILI454 BiliBlanket, welches das nicht mehr hergestellte BiliBlanket II Lichtmessgerät von Ohmeda ersetzt.

Mehr über Lichtmesstechnik

Ansprechpartner

Uwe Schmidt
Uwe Schmidt

Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Kontakt

Quantum Design GmbH

Im Tiefen See 58
64293 Darmstadt
Germany

Telefon:+49 6151 8806-0
Fax:+49 6151 8806920
E-Mail:germany@qd-europe.com
Uwe SchmidtProdukt Manager - Licht & Laser
+49 6151 8806-15
E-Mail schreiben