OCT – Tomographie für Sphäroide und Organoide

Bei Tomographie-Verfahren durchdringt elektromagnetische Strahlung ein zu untersuchendes Objekt. 

Der dabei veränderte Strahl erlaubt eine Analyse des Objekts in den drei Dimensionen des Raums und plastische Darstellungen.

Der Cell3iMager Estier ist ein optisches Kohärenztomographie(OCT)-System, das eine nichtinvasive Analyse von organischen 3D-Strukturen (einschließlich Sphäroiden, Organoiden und tubulären Strukturen usw.) mit infrarotem Licht ermöglicht. OCT bietet eine nützliche Plattform, um die In-vitro-Dynamik von 3D-Strukturen sichtbar zu machen. Daher eignet es sich gut als alternative Methode, um quantitative Informationen über morphologische Veränderungen zu erhalten, welche in 3D-Zellkulturproben auftreten.

Als markierungsfreies Bildgebungs­werkzeug eignet sich OCT ebenfalls gut, um Wirkstoff­effekte z.B. in Mikro­titerplatten zu verfolgen (Ein­dringtiefe des Signals bis zu 1 mm). Nekrotische Regionen können, ebenso wie Volumen und Oberfläche der Objekte, innere Hohlräume oder röhrenförmige Strukturen, erkannt und durch Messung quantifiziert werden.

Die optische Kohärenztomographie (OCT) ist bereits als ein vielseitiges bildgebendes Verfahren im ophthalmologischen Bereich bekannt, insbesondere zur Untersuchung der Netz­haut. Die OCT verwendet Nie­drig­kohärenz-Interferometrie, um viele 2D-Querschnittsbilder der optischen Streuung aus internen Gewe­be­mi­krostrukturen zu erzeugen. 3D-Tomographie kann dann aus diesen 2D-Bildern rekonstruiert werden. OCT ermöglicht auch die Abbildung von Proben mit einer großen Dicke (<1 mm). Im Bereich Forschung und Entwicklung sind OCT-Techniken jedoch bislang nicht gebräuchlich, da es nur wenige Systeme gibt, die für Mikrotiterplatten und Zell­kultur­scha­len geeignet sind und gleich­zeitig eine Auflösung im µm-Bereich haben. 

Mit dem Cell3iMager Estier hat Screen eine Lösung für dieses Prob­­lem gefunden.

Lassen Sie sich überzeugen – ein Demosystem steht in Darmstadt für Ihre Testmessungen bereit.

Publikationen finden Sie unter:

Visualizing dynamics of angiogenic sprou­ting from a three-dimensional microvasculature model using stage-top optical coherence tomography (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5301260/)

A Vascular Endothelial Growth Factor-Dependent Sprouting Angiogenesis Assay Based on an In Vitro Human Blood Vessel Model for the Study of Anti-Angiogenic Drugs (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29289530)

Ansprechpartner

Dr. Raimund Sauter
Dr. Raimund Sauter

Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Kontakt

Quantum Design GmbH

Im Tiefen See 58
64293 Darmstadt
Germany

Telefon:+49 6151 8806-0
Fax:+49 6151 8806920
E-Mail:germany@qd-europe.com
Raimund SauterProdukt Manager - Life Science
+49 6151 8806-24
sauter@qd-europe.com