„PPMS goes Quantum Computing“ – Neuer Einsatz zum Test von QC-Chips

Quantum Design hat einen neuen Einsatz für das PPMS entwickelt – die Multi-Function-Probe (MFP) mit Chip-Carrier. Damit lassen sich Quantencomputer-Chips schnell einbauen und auf kryogene Temperaturen bringen. 

Quantencomputer sind eine vielversprechende Zukunftstechnologie. Auf­grund ihrer Eigenschaften erwartet man, dass sie schon bald Berechnungen durch­führen können, die mit heutigen Hoch­leis­tungsrechnern nicht möglich sind. Wie der Name sagt, nutzen Quan­ten­computer Quantenzustände für die Rechenoperationen. Aus den klassi­schen Bits werden „Qubits“.

Quantenzustände sind äußerst fragile Erscheinungen und benötigen für eine gewisse Stabilität tiefe Tem­peraturen von 50 mK oder tiefer. Solche ultra-tiefen Temperaturen zu erzeugen ist aufwändig und dauert lange. Typischerweise werden dafür Entmischungskühler verwendet. 

Nun lässt sich mit dem PPMS bzw. dem DynaCool eine schnelle Vorauswahl an entsprechenden Chips durchführen. Ausgehend von Raumtemperatur ist die Probe beim DynaCool in deutlich unter einer Stunde bei 2 K angekommen. Und nur wenn der Chip bei 2 K die gewünschten Eigenschaften hat, darf er in den Entmischungskühler – frei nach dem Motto „die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen“.

Übersicht
ChipträgerLCC04826 (andere auf Anfrage)
Zwischenstecker2x Omnetics (28 Pin)
Zugang3x Fischer (18 Pin)
Basistemperatur1,9 K (PPMS), 1,8 K (PPMS-DynaCool)

Ansprechpartner

Dr. Marc Kunzmann
Dr. Marc Kunzmann

Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Kontakt

Quantum Design GmbH

Im Tiefen See 58
64293 Darmstadt
Germany

Telefon:+49 6151 8806-0
Fax:+49 6151 8806920
E-Mail:germany@qd-europe.com
Marc KunzmannProdukt Manager - Kryotechnologie & Materialwissenschaften
+49 6151 8806-46
kunzmann@qd-europe.com