Raman Mikroskop findet elektrokalorische Materialien

An der Universität Purdue in Indiana, USA, haben Wissenschaftler ein microReveal Raman Mikroskop System von Montana Instruments erfolgreich bei der Suche nach elektrokalorischen Materialien verwendet. <br>Diese Materialien sind Kandidaten für neue Kühlmöglichkeiten, die es ermöglichen, kühlmittelfreie Systeme in der Größe von Mikrochips bis hin zu Kühlschränken zu entwerfen.
Ein vielversprechendes Material ist CIPS (CuInP2S6). Mit der Hilfe des microReveal können die Wissenschaftler Raman-Spektroskopie über einen großen Temperaturbereich durchführen. Dieses Experiment zeigt einen für die Kühlung möglichen Phasenübergang in CIPS bei 315 K. Dieser nahe an der Raumtemperatur liegende Übergang macht CIPS so zu einem Kandidaten für ein elektrokalorisches Material für tägliche Anwendungen.
Das microReveal von Montana Instruments bietet ein vollautomatisiertes Raman Mikroskop mit hoher NA für Temperaturen zwischen 4 K und 600 K mit kleiner thermisch-mechanischer Drift. Neben dem optischen Zugang gibt es auch die Möglichkeit, die Probe elektrisch zu kontaktieren. Diese Features machen es möglich, eine präzise Raman Karte zu erstellen, welche für das Auffinden der exakten Position des Phasenübergangs notwendig ist. Ein kompletter Messzyklus kann innerhalb von einer Stunde aufgenommen werden.

Mehr über das Tieftemperatur Raman Mikroskop

Ansprechpartner

Matthias Müller
Matthias Müller

Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Kontakt

Quantum Design GmbH

Im Tiefen See 58
64293 Darmstadt
Germany

Telefon:+49 6151 8806-0
Fax:+49 6151 8806920
E-Mail:germany@qd-europe.com
Matthias MüllerProdukt Manager - Kryotechnologie & Materialwissenschaften
+49 6151 8806-554
mueller@qd-europe.com