Thermoelektrik – Ein gigantisches Potential

Überall wo Abwärme entsteht, gehen jeden Tag viele TWh an erzeugter Energie verloren. Allein in Deutschland wird das Abwärmepotential je nach Quelle auf ein Drittel bis die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs der gesamten deutschen Industrie geschätzt. Mittels thermoelektrischer Generatoren (TEG) kann man dieses gigantische Potential nutzbar machen. Das Kernstück eines TEGs ist ein thermoelektrisches Material, welches eine Temperaturdifferenz in elektrische Energie umwandeln kann. Ohne bewegliche Teile kann so eine niedere Energieform in eine hohe umgewandelt werden.
Unser neuer Lieferant Advance Riko aus Japan bietet Systeme zur Charakterisierung thermoelektrischer Materialien an, beginnend bei den reinen Materialien bis hin zur Messung des fertigen TE-Moduls.
Da TEGs bei sehr unterschiedlichen Temperaturen eingesetzt werden, müssen die Materialeigenschaften über einen großen Temperaturbereich bekannt sein. Messungen können deshalb im Bereich von -130 °C bis 1000 °C durchgeführt werden. Die genauesten Daten erhält man im Vakuum, jedoch werden TEGs selten im Vakuum betrieben. Daher bietet Advance Riko ein neues System, das erstmalig Messungen unter Atmosphärenbedingungen ermöglicht.

  • Messung von reinen Materialien, Thermoelementen oder ganzen Modulen möglich
  • -130 °C bis 1000 °C Temperaurbereich
  • Messungen im Vakuum und Atmosphäre

Mehr über thermoelektrische Messungen

Ansprechpartner

David Appel
David Appel

Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Kontakt

Quantum Design GmbH

Im Tiefen See 58
64293 Darmstadt
Germany

Telefon:+49 6151 8806-0
Fax:+49 6151 8806920
E-Mail:germany@qd-europe.com
David AppelProdukt Manager - Kryotechnologie & Materialwissenschaften
+49 6151 8806-499
E-Mail schreiben