Kymera 328i – Ein Fabelwesen wird real

„Vorn ein Löw und hinten ein Drach und Geiß in der Mitte, schrecklich um­her aushauchend die Macht des lodernden Feuers.“ So beschrieb Homer in der Ilias das Fabelwesen Chimäre.

Bei Andor Technology, unserem langjährigen Lieferanten von Kameras und Spektrographen für anspruchsvolle Mess­­aufgaben in der Spektroskopie, gibt es nun den Nachfolger des erfolgreichen Shamrock 303i Spektrogra­phen mit ungeahnter Flexibilität: Kymera-328i.

Die herausragenden Merkmale des Kymera-328i Spektrographen sind:

  • Gitterturm für bis zu vier Gitter für maximale Flexibilität
  • Bis zu zwei Ein- und Ausgänge für komplexe Experimente mit mehreren Strahlengängen
  • Patentierte „Adaptive Focus“-Technologie für optimale Auflösung bei jeder Wellenlänge
  • „TruResTM“ verbessert die spektrale Auflösung um mehr als 30% 
  • Astigmatismus-korrigierte Optik für die gleichzeitige Aufnahme mehrerer Spektren und Imaging-Spek­troskopie
  • Brennweite: 328 mm
  • Blende: 4,1
  • Auflösung: 0,1 nm bis 0,07 nm mit 1200 Linien/mm Gitter @ 500 nm
  • Hervorragende Anbindungsmöglichkeiten an Mikroskope 

Das neue Design des Gitterturms bietet erweiterte Flexibilität durch vier Gitterplätze, die in einer On-axis-Konfiguration maximale Transmission garantieren. So können Auflösung, Bandbreite und Effizienz der Gitter für unterschiedliche Spektralbereiche von UV bis NIR noch weiter optimiert werden. Optional erhältliche, zusätzliche Gittertürme werden mit Hilfe von RFID-Transpondern automatisch von Spektrograph und Software erkannt. 

Die Kymera-328i Spektrographen gibt es in jeder Kombination mit einem oder zwei Ein- und Ausgängen. Das ermöglicht die Durchführung komplexer, auch zweier verschiedener, Experimente, sowie die Verwendung unterschiedlicher Detektoren wie z.B. CCD-, EMCCD-, ICCD-, sCMOS- und InGaAs-Kameras. Ein Ausgang des Kymera-328i kann alternativ mit einem Spalt versehen werden, so dass sich der Spektrograph auch als Monochromator mit einer Photodiode oder einem Photomultiplier einsetzen lässt.

Durch die patentierte „Adaptive Focus“-Technologie kann der zweite Hauptspiegel des Kymera-328i mittels Schrittmotor verfahren werden. Das ermöglicht für jedes Gitter und jede Wellenlänge die optimale Fokussierung des Spektrums mit einem einzigen Mausklick.

Aufgrund der Brennweite von 328 mm und der sehr guten Abbildungsoptik, erreicht der Kymera-328i mit einem 1200 Linien/mm Gitter und einen CCD-Detektor mit 13,5 µm Pi­xel­größe eine typische spektra­le Auflösung von 0,1 nm. Mit TruRes lässt sich die Auflösung auf < 0,07 nm steigern. TruRes führt mittels einer Irisblende zu einer echten optischen Verbesserung der spektralen Auflösung. Abhängig vom Durchmesser der Blende verbessert sich die spektrale Auflösung um mehr als 30%, da bei kleinerer Blen­de achsenferne Strahlen ausgeblendet werden. Eng beieinander liegende Spektrallinien werden so besser getrennt bzw. überhaupt erst aufgelöst. TruRes verringert zudem die Abbildungsfehler an den Rändern der Brennebene am Ausgang. Dadurch können mehr Spektren gleichzeitig detektiert werden. 

Wie schon beim Vorgänger Shamrock-303i, führt die Astigmatismus-kor­rigierte Abbildungsoptik mit einem toroidalen Spiegel dazu, dass der Ky­mera-328i Spektrograph räumliche Auflösung entlang der Achse des Eintrittsspalts hat. Dies ermöglicht die gleichzeitige Aufnahme mehrerer Spektren sowie Imaging-Spektro­skopie („hyperspectral imaging“).

Ausführliche Informationen und technische Datenblätter der Spektrographen von Andor Technology finden Sie unter lot-qd.de/spektrographen/. Bei den jeweiligen Spektrographen sind auch auch die entsprechenden Anwenderberichte unserer Kunden gelistet.

Ansprechpartner

Olaf Koschützke
Olaf Koschützke
Markus Krause
Markus Krause
Dr. Thorsten Pieper
Dr. Thorsten Pieper

Anmeldung

Newsletter Anmeldung

Kontakt

Quantum Design GmbH

Im Tiefen See 58
64293 Darmstadt
Germany

Telefon:+49 6151 8806-0
Fax:+49 6151 8806920
E-Mail:germany@qd-europe.com
Olaf KoschützkeProdukt Manager - Andor - Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Mecklenburg-Vorpommern
+49 6151 8806-43
koschuetzke@qd-europe.com

Markus KrauseProdukt Manager - Andor - Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thueringen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
+49 6151 8806-558
krause@qd-europe.com

Thorsten PieperProdukt Manager - Andor - Bayern, Baden-Wuerttemberg, Österreich
+49 6151 8806-754
pieper@qd-europe.com